frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

straßenzustandsbericht

«13

Kommentare

  • bearbeitet March 2007
    straßenzustandsbericht

    der radweg schönfelder hochland iss jezze
    zwischen schullwitz/eschdorf & wünschendorf durchgehend rr-tauglich
    ...andersrum sah es genausogutt aus, sinnmer aber ni gefahren ;-)


    hier noch ein bisserl info zur geschichte der strecke, die jezze weitestgehend rattweg iss:
    http://www.sachsenschiene.de/str/pag_str15.htm
  • bearbeitet 05:19
    Guter Link

    Wollte schon immer mal mehr über diese ehemalige Bahnstrecke wissen.
    Ahoi
  • bearbeitet March 2007
    hab' mich heute mal ein bisserl weiter auf der strecke getraut

    man kann bis auf ganz kurze unterbrechungen von weißig bis stolpen radweg fahren
    ...das stück von schönfeld, bis schullwitz ist auch asphaltiert
    ...die unterbrechungen sind rr-tauglich
  • bearbeitet March 2007
    Hinter Stolpen gehts auch irgendwie weiter .
    Ich glaube Bayreuth -Zittauer Radwanderweg.
    War da schon mal--bin aber nur mit'n paar Leuten mitgerollt und weiß nicht mehr viel davon.--<Muss sich bis Richtung Sebnitz bzw Neustadt -Hohwald nutzen lassen.
    Gruß
    ULF
  • bearbeitet 05:19
    Ich glaube der Bayreuth-Zittauer Radweg geh schon in Porschendorf los. Ich bin schon von Stolpen aus bis Dresden gefahr. Ob wohl ich in Stolpen selber nicht so richtig den Weg gefunden hatte, erst beim zweiten Anlauf.

    Gruß Maik
  • bearbeitet 05:19
    Die Straßenbauarbeiten in Gohlis/Cossebaude sind endlich beendet! Der Elberadweg ist also wieder mit den RR durchgängig befahrbar. (Nur Fegen könnten die Gohliser noch n bissl ;) )
  • bearbeitet 05:19
    der untere die straße "am pillnitzberg" in/aus richtung
    krieschendorf/malschendorf wird grad gemacht
    ...unten ist schon fertig, oben noch nicht

    ...wenn sie fertig ist, erwarten den talwärts fahrenden viele & recht tiefe, schäg laufende & gepflasterte wasserauflaufrinnen
    ...sonst glatte schwarzdecke

    ...also die 20% steigung lieber bergwärts genießen
  • bearbeitet 05:19
    auf der interimsstrecke des rechtselbischen elberadweges
    ist zwischen straßenbahnendhaltestelle in kaditz & altkaditz
    ist die straße aufgefetzt - ...wieder geht eine pflastertrecke dahin
    ...wenn's fertig ist, freut sich sicher jeder rr-fahrer :-)
  • bearbeitet April 2007
    Original von falkontour
    auf der interimsstrecke des rechtselbischen elberadweges
    ist zwischen straßenbahnendhaltestelle in kaditz & altkaditz
    ist die straße aufgefetzt - ...wieder geht eine pflastertrecke dahin
    ...wenn's fertig ist, freut sich sicher jeder rr-fahrer :-)

    Du meents das "Schweinestück" was an der Strab-Endhaltestelle links weg geht!? Ich hab echt ne weile drüber nachgegrübelt wo das sein sollkopfpatsch.gif
  • die kastanienallee von/nach lohmen/dorf wehlen iss allerfeinst asphaltiert :-)
    ...mir bisher nur als üble & unbefestigte dreck- & hubbelpiste bekannt
  • Weiß jemand, ob der Straßenbau im Bobritzschtal inzwischen ein gutes (= RR-taugliches) Ende gefunden hat?
    Gibt es schon Fortschritte beim Elbradweg zwischen Decin und Schöna? Sollte das dieses Jahr erneuert werden?
  • [cite] falkontour:[/cite]die kastanienallee von/nach lohmen/dorf wehlen iss allerfeinst asphaltiert :-)
    ...mir bisher nur als üble & unbefestigte dreck- & hubbelpiste bekannt

    MIST! ;-) Ich hab neulich erst zu Andreas gesacht, das es da ne Abkürzung gibt die aber nich RR tauglich ist und wir deswegen in Lohmen nochmal bis hoch fahren müßen.

    Trotzdem danke, das werd ich direkt in eine der nächsten Runden mit einbauen müssen.
  • @jens
    dann kannste gleich auch mit hierlang rollern :-)
  • [cite] Lippi:[/cite]Weiß jemand, ob der Straßenbau im Bobritzschtal inzwischen ein gutes (= RR-taugliches) Ende gefunden hat?
    Gibt es schon Fortschritte beim Elbradweg zwischen Decin und Schöna? Sollte das dieses Jahr erneuert werden?

    Bobritzschtal ist zwischen Nieder- und Oberbobritzsch ohne Hindernisse fahrbar ... weiter hoch kann ich keine Aussage treffen, da ich in OB nach lichtenberg abgeknickt bin
  • [cite] Gourmet11:[/cite]
    ... weiter hoch kann ich keine Aussage treffen, da ich in OB nach lichtenberg abgeknickt bin

    Danke, den Rest bis Friedersdorf fahre ich eh fast nie, aber da wird wohl auch nüscht mehr sein.
  • bearbeitet April 2008
    - Region Decin -
    Habe heute wieder mal ein wenig erkundet, was man mit dem RR alles nicht machen kann, wo Träume am Schotter enden:
    - Nebocady - Lesna: der gute Belag endet nach der Siedlung mitten im Anstieg, schade, fehlen bloß noch 1000 Meter asphalt, aber so leider unfahrbar, auch nicht per Crossrad. Bis dahin aber eine echte Herausforderung (200 HM mit durchschn. 13%). Und die, die schon immer mal 90 auf einer 3 Meter breiten Straße fahren wollten, können auch mal vorbeischauen.
    - Decin - Horni Chlum: Chlum ist kein "Pass", sondern eine Sackgasse, die dann also nur von Bechlejovice fahrbar ist.
    - Straße in Decin - "Belska": Kleines Sträßchen gleich hinter der kleinen Brücke 70 Hm auf 400 Meter, echt ecklig, aber bringt im Zweifelsfall ein wenig Würze rein. Und bei 8 km/h stört der miserable Zustand der Straße nicht wirklich!
    - Decin(Bela; Straße "Saska" ) - Maxicky: Anderer Anstieg auf die Straße zum Schneeberg als gewohnt, vor allem flacher, nicht so viele Höhenmeter und schön ruhig in einem schönen Tal. Als Abfahrt aber ungeeignet (überraschende tiefe schlaglöscher auf der sonst guten Straße.
  • Der Ziegenrücken, also die Straße von der Hocksteinschänke bei Rathewalde nach Bad Schandau ist bis Waltersdorf neu gemacht und nun eine echte Traumstraße.
    Waltersdorf-Porschdorf-Rathmannsdorf-Bad Schandau ist noch im Urzustand, aber brauchbar.

    Gruß
    Ralf
  • yepp ralf, hab ich diesen winter auch schon genossen, nun kann man endlich in rathen nach waltersdorf hochjagen und dann richtung rathewalde achterbahn fahren...nur richtung bad schandau könnten sie die strasse mal noch machen, die ist das blanje grauen..

    noch ein tipp von pratschwitz rechtselbig kommend haben die meister der asphaltmaschinen nach dem dresden eingangsschild die strasse komplett neu gemacht..das lädt nun immer zum gepflegten sprint ein..

    gruss jw
  • Hab gestern mit einiger Verwunderung festgestellt das die Zufahrt zum "Gansefuß" in der Dresdner Heide eine Schranke versperrt. Von der Radeberger Str. aus sollte man also nicht mit Vollgas in das Sträßchen abbiegen sonst gibts Bauchschmerzen.
  • Achtung! Wen es derzeit in den Meißner Landkreis verschlägt hat auf etlichen Staats-u.Kreisstraßen mit Rollsplitt zu rechnen. Die haben die Str. regelrecht damit zugeschüttet.
  • Durch die Heide nach Radeberg, Langebrück - Liegau, Berbisdorf via Volkersdorf nach DD usw.! :-(
  • freu, jubel, strahl..da haben es die sächsischen straßenbaukünstler endlich geschafft, dass man ohne ampel nun wieder über die bad schandauer brücke fahren kann...wie lange war dort die baustelle..grübel...einziger wermutstropfen..man kann nun nicht mehr die autofahrer an der wartenden ampel anpöbeln, wenn diese einen mal wieder zwischen königstein und bad schandau genötigt haben :(
    ps: strasse ab porschdorf nach bad schandau ist ja auch seit längerem wieder frei, nur mal so ;)
  • [cite] jens2060:[/cite]
    ps: strasse ab porschdorf nach bad schandau ist ja auch seit längerem wieder frei, nur mal so ;)
    leider nur nicht frei von löchrig, welligen Asphaltflicken zwischen buckeligen Pflasterresten ;-)
    die ham dort ja Jahrhunderte für ca.50m Stützmauer am Lachsbach gebraucht...
    Gruß
  • War jemand in letzter Zeit am Erzgebirgssüdrand unterwegs? Sind die Straßen von Dlouha Louka nach Nove Mesto und von Cinovec nach Mikulov schon wieder befahrbar? Wie hat die Stürmer-Straße von Nove Mesto nach Hrob den Winter überstanden?
  • Also die Stürmerstraße hat im oberen Abschnitt bis zum Abzweig nach Zinnwald erneut stark gelitten, da muss man unbedingt aufpassen und sollte vielleicht nicht einfach drüberwegbügeln. Die Kammstraße von Osek werde ich noch vor Ostern unter die Lupe nehmen, viel kann nicht mehr liegen, Fojtovice-Cinovec z.B. sah sehr schneefrei aus, kein vergleich zu letztjahr um die Zeit.
    Aber wir waren uns heute einige, die die Abfahrt vom Javorsky vrch nach Westen durch den Winter besser geworden ist ;-)
  • Ich war gerade mal gucken. Oh ja, die Stürmerstraße sieht oben wirklich übel aus. Da kommt dann sicher bald wieder jemand, der die Löcher zukleistert und massenweise feinen Splitt hinterlässt. Zwischen Fojtovice und Cinovec gab es tatsächlich noch stellenweise Schnee auf der Straße. Da Autoreifen aber breiter als Rennradreifen sind, war alles problemlos passierbar.
  • bearbeitet April 2010
    Mal was für die bösen Osek-Meckerer: Ich bin dort heute einen gefühlten Kilometer auf frisch gemachter Deckegefahren, gleich nach dem unterem Flachstück (nach dem Abbiegen). Oben im Ort sind alle Löscher ordentlich zugekleister, man jetzt also auch in der Abfahrt richtig heizen.
    Und wehe, irgendjemand behauptet wieder, Osek würde nicht rollen ;-) Osek ist wieder in Top Zustand, ideale Bedingungen für Rekordfahrten!

    Wie nach Dlouha Louka rauf stehen auch auf der Straße Rückenhain-Dittersdorf die Asphaltiertgerätschaften rum. Den Leuten liegt tatsächlich was am Erhalt dieses genialen Berges. Mich freut das, ein hoch auf Rückenain.
  • Dafür ist der Hengstberg zwischen Poisental und Bannewitz im Steilstück in einem erbärmlichen Zustand. Ich würde dort nicht einmal die Auffahrt empfehlen.
  • bearbeitet April 2010
    hinweis für alle jeschken-in-angriff-nehmer...also wie vielleicht schon im anderen thread gelesen..die tschechischen apahltkünstler haben perfekte arebit hingelegt..nicht, dass beide sattelauffahrten mittlerweile bester asphaltt ist, nein, ab sattelabzweig gehts nun auf noch besseren asphalt bis hoch zum jeschken..
    einzigste wermutstropfen: ab tunneldurchfahrt, 50m vorm ziel dann wieder schotter-loch-rauhasphalt-piste..
  • Weiß jemand, wie es momentan im Kirnitzschtal aussieht und ob man da wieder mit dem Rad durchkommt?

    In Sebnitz am Kreisverkehr steht ein Sackgassenschild in Richtung Hinterhermsdorf. Mein Plan war, bis nach Saupsdorf zu fahren, aber ich bin dann lieber nach Lichtenhain abgebogen, anstatt das erkunden.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum