frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

Track / Tour Böhmisches Mittelgebirge???

Hat jemand eine Idee (oder vielleicht sogar einen Track) über eine MTB-Tour durchs Böhmische Mittelgebirge?

Startpunkt wäre Dipplodiswalde oder Alternberg. Auf dem Erzgebirgskamm kenne ich mich noch gut aus aber danach wird es dünn.

Traumvorstellung wäre:

- 2 oder 3 Tagesrunde
- hoher Trailanteil
- +/- 150km
- +/- 2500HM
- idealerweise Einbeziehung Milleschauer, Kletschen, Borschen?
- Empfehlung für urige Übernachtung

Kannn mir da einer helfen?


Gruß

GB

Kommentare

  • Da fällt mir auf die Schnelle spontan die erste Auflage vom "Bazina" ein, einem neuem MTB-Rennen in CZ, das dieses Jahr leider im Frühjahr stattfand als wir noch nicht wieder rüber durften:
    https://de.mapy.cz/s/komemejafo
    siehe auch den Track von Ales https://www.strava.com/activities/3382888681 & https://www.strava.com/activities/3386388402
    Kann Dir aber gerne mal in den nächsten Tagen noch was zusammenklicken - ohne Gewähr natürlich .-)

  • Hallo,
    habe Dir mal was auf Basis vom diesjärhigen Loudani & Bazina mittels Zossebart zusammengeklickt:
    + ab/an Altenberg
    + linkselbig (rechtselbig kenne ich mich nicht so gut aus & wären sicher auch + 30-50% Weg/Zeit)
    + inkl. der Wunschberge Milleschaue/Kletschen/Borschen sowie der benachbarten Berge Lobosch & Radelstein. Der Wieselstein als höchster im Osterz bietet sich auf der Heimreise ebenfalls an.
    + statt 150km/2500hm sind es 194km/ca.4500hm geworden, aber in 2-3 Tagen ist sicher auch das zu schaffen .-)
    + WICHTIG:
    1. Keine Gewähr für die Fahrbarkeit der Strecke. Bitte IMMER auf Sicht & stets bremsbereit fahren.
    2. Die Wunschberge Milleschauer, Kletschen, Borschen sind eher Wander- statt Fahrberge, d.h. auf Schieben/Tragen/Latschen einstellen .-)
    + urige Übernachtung? Hmm, am besten spontan je nach Tagesform bei Mapy.cz schauen, was in Reichweite liegt und dort dann anrufen. Auf dem Lovos gibt's wohl ne Hütte vom Tschechischen Wanderverband KCT, aber ob die Gäste aufnehmen? Keine Ahnung. Notfalls sind Städte wie Usti, Lovosice, Bilina, Most und Teplice mit entsprechenden Hotels & Pensionen nicht weit...
    + Rückreise bei Zeitnot sicher per Bahn auch via Bilina oder Elbtal möglich. Letzter Zug ab Altenberg geht leider 20:18

    >
    Track bei Mapy
    oder zum nachjustieren via Brouter-Zossebart

    Viel Spaß!
  • Das sieht gut aus! Wie viel der Strecke kennst du halbwegs?

    Danke
  • Upss, nagele mich bitte nicht auf die genauen km fest .-)
    Grob geschätzt etwas 1/3 bis 1/2:
    Zinnwald > Usti bin ich größtenteils zum Loudani20 gefahren. Usti > Kletschen/Milleschauer: vor ein paar Jahren (genaue Route weiß ich nicht mehr, für die optimalen Routen auf die Kegel würde ich keine Hand ins Feuer legen). Borschen > Litvinov: kenne ich nicht (Route vom Bazina), Mezibori>Wiesenstein>Moldava: größtenteils zum Loudani20.
    Wie gesagt alles nur als Vorschlag ohne jegliche Garantie auf Fahrbarkeit und vorallem eigenes Risiko. Vorallem an den letzten Metern zum Gipfel der Kegelberge wirst Du fluchen. War aber Deine Idee, da mit dem MTB hoch zu wollen :) Und ist auch ein Erlebnis - aber ohne Flow ;)
  • bearbeitet 28. July
    Danke für die Infos. Sind Sonntag/Montag gefahren.

    Sind Sonntag erst gegen Mittag los gekommen weil wir die Kiddies früh noch verschiffen mussten :-)

    Deswegen sind wir ab dem Kletschen abgekürzt und haben den Milleschauer ausgelassen weil wir noch auf den Lovos hochwollten und zur Deadline an der Unterkunft sein mussten.

    Infos zu deiner Strecke falls es mal jemand nachfahren will:

    KM 106: Sehr unwegsamer Weg mit vielen Brennnesseln. Evtl. Wegvariante weiter südlich besser
    KM 122: Der Weg ist 1,5m hoch komplett zugewachsen, unfahrbar --> ab Razice südlich per Straße umfahren
    KM 132: Weg nicht passierbar, gehört zum Tagebau und ist durch eine 3m hohe Betonwand eingezäunt --> Am besten Bilina - Branany Straße direkt oder südlich davon durch den Wald

    Highlights:
    - Trail nach Usti linkselbig
    - Auffahrt und Aussicht Lovos
    - Trail Borschen - Bilina
    - Auffahrt Litvinov Loucna (550HM auf 7km) inkl. Dusche an herrlich kalter Quelle, Rennradtauglich!!!
    - Flajetalsperre und Umland
    - Baden in den letzten Sonnenstrahlen am wüsten Teich
    - eine Frau zu haben die sowas ohne größeres Training ohne zu meckern durchsteht :-)

    Lowlights:
    - im Dauerregen zu starten
    - das Ansteckschutzblech zuhause liegen zu lassen
    - 10.000 Fliegen vorm Gesicht
    - mit Matsch zubetonierte Reifen vor Tepla
    - Trail ab Neurehefeld auf tschechischer Seite verpasst

    Übernachtung:
    Penzions Klaster

    Extrem Basic, 85€ (für 2 Personen) für ÜB, Bikewäsche, abgeschlossener Radraum, Abendessen, Trinken, Frühstück und gutes Lunchpaket

    Wenn ich nochmal fahren würde würde ich die Route etwas optimieren.

    Boementour optimiert 170km 3900HM

    Danke nochmal für die ganzen Tipps!

    Gruß GB
  • Super! Freut mich sehr, dass es Euch beiden gefallen hat!
    Mit soviel spontaner Umsetzung hatte ich gar nicht gerechnet ;) (Mitunter werden hier ja wochenlang Details diskutiert...)
    Glückwunsch! Vorallem um das letzte Highlight bist Du zu beneiden ;)
    Sorry für die unpassierbaren Teile bei KM 106/122/132. Da hat der MTB-Routingmechanismus offenbar auf irgendwas geroutet nach dem Motto "MTB = Straßen vermeiden" ohne zu wissen, ob das, was mal als Weg gezeichnet wurde, immer noch ein Weg ist :-(
    Danke für die optimierte Route! Aktuell erhole ich mich noch etwas von "Meilen", aber im nächsten Frühjahr fahre ich es bestimmt mal so wie Du vorgeschlagen hast, wenn nicht wieder ein Lockdown oder irgendwas anderes uns von den Bergen drüben aussperrt...
  • Ähm, @BergAufBremserDD wie ist denn bei der Pension „Extrem Basic“ zu verstehen?
    Die Angaben zum Essen, Bikewäsche usw. lassen ja eher 3 bis 4 Sterne in der Tourenbiker-Skala vermuten...
  • Die Pension ist sauber und es schmeckt. Die Matrazen waren super angenehm. Trotzdem das Haus sehr hellhörig ist, hab ich super geschlafen. Das Zimmer hatte aber schon einen gewaltigen Wartungsstau. So ließen sich z.B. Hinterlassenschaften in der Toilette nicht wegspülen. Kann aber alles mal passieren. Mich hat es nicht gejuckt. Man sollte aber keinen "deutschen Mindeststandart" erwarten.

    Insgesamt trotzdem eine Empfehlung!

    Gruß GB
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum