frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

So, 4. Aug (8:30Uhr Uhr Penny P.dorf): gemütlich-große Ri©co-Runde zum Kreuzweg

Hallo Leute,

meine Form dürfte passen und dieses Wochenende sollen die Temperaturen mal erträglich werden, also würd ich gern ne anständig große Runde drehn. Laut derzeitiger Prognose sieht der Sonntag gut aus, aber falls sich das noch dreht könnt ich wohl auch samstags. Als Route schwebt mir erstmal Folgendes vor: https://strava.com/routes/20316264
Der Südhang von Johnsdorf ist wirklich moderat und sehr gleichmäßig zu fahren, als Ausgleich gibts dafür Richtung Hermsdorf ne anständige Mauer zu erklimmen ;-) Insgesamt ists wohl wieder ne ziemlich bergige Angelegenheit, aber wenn man nich zu schnell fährt sicher machbar!?! Offroadpassagen sollten übrigens keine dabei sein!?
Falls es routentechnisch nich ganz so ambitioniert werden soll finden wir sicher auch ne akzeptable Alternative. Schneeberg wäre bspw. deutlich leichter (und hm-ärmer) zu erreichen...

Gut, dann hier jedenfalls mal die wichtigsten Infos:
Tag: Sonntag, 4. August 2019
Zeit: ich setz mal 8:30Uhr an, damit wir nich allzu spät zurück sind
Treffpunkt: Penny in Possendorf (siehe Startpunkt Route)
Strecke: GPSies-Link folgt bei Bedarf
Tempo: grundsätzlich wie immer gemütlich und an den Anstiegen jeder so schnell er will/kann
Pause: hinzu an der Grenze am Tschechenladen (Verpflegungsmöglichkeit) und rückzu nach dem Südhang?!
Sonstiges: An den Anstiegen bitte oben auf der Kuppe oder spätestens bei der nächsten Kreuzung warten. Ansonsten versuchen zusammenzubleiben.

Gut, dann hoff ich es finden sich (trotz Urlaubszeit) wieder ein paar Mitstreiter!?
Ri©co

Kommentare

  • Sehr schön, bin dabei.
    Würde auch für den Samstag gelten,falls wegen wetteränderung verschoben wird
  • bearbeitet 2. August
    Sehr schön Klunschi :-) Wetterprognose hat sich auch nicht großartig geändert, also bleibts bei Sonntag! Den Baustellencheck hab ich auch soeben gemacht:
    In Reichstädt wird wohl noch immer gebaut, aber ich hoffe da kommen wir (sonntags) irgendwie durch, denn ne günstige Alternative gibts in der Ecke auch nich (Bundesstraßen meid ich ja weitesgehend, sonst wär die sowieso der kürzeste Weg).
    Ansonsten ganz am Ende in Oelsa nochma eine, aber ich glaub da kommen wir schon durch. Und wenn nich dann sind wir (hoffentlich!) auch noch nich so tot um nen kleinen Umweg zu nehmen... ;-)
    Also dann, zu Zweit ist schon okay, aber 1-2 Mann (bzw. Frau;-) mehr wär sicher auch nich verkehrt!

    EDIT: Sieht momentan sogar ganz gut aus dass noch jemand mitkommt...
  • Passt schon, habe keine baustellenphobie
  • Ja, nur wenn sie bspw. ne Brücke wegreißen ists meist blöd durchzukommen ;-)
  • Dabei, denke ich mal.

    Reichstädt bin ich letzte Woche aus Versehen runter (ich hätte schwören können, es hatte mal jmd. gesagt, die wären fertig). Die haben den Bauzaun über die komplette Straße gezogen. Da war nur ein schmaler Trampelpfad an einer Seite frei. Dahinter wartete die Baustelle mit schön tiefem Sand und einigen groben Steinen.

    Da ich etwas gegen illegale Benutzung von gesperrten Stellen habe, würde ich's persönlich umfahren. Zumindest letzte Woche kam man aber noch durch.

    Oelsa weiß ich nicht, ich bin wohlweislich über Karsdorf gefahren.
  • Prima Uwe!
    Nach deiner Schilderung bin ich auch dafür Reichstädt zu umfahren. Das kann man ja dann mal wieder mit anfahren wenn die endlich fertig sind mit bauen...
    Hab die Route jetz über Elend-Oberfrauendorf gelegt, dann haben wir anschließend mit Naundorf noch nen sehr schönen, aber selten gefahrenen Anstieg. Hoffe das ist so genehm!?

    PS: Glaub in Reichstädt gabs/gibts mehrere Bauabschnitte!? Kann sein dass da zwischenzeitlich wieder alles frei war bis sie woanders wieder angefangen zu bauen...
  • Schöne und abwechslungsreiche Runde; wenig los heute insgesamt.
    Erstaunlich, dass wir wirklich nur zu Dritt waren. Alle im Urlaub? Oder doch zu weit/höhenmeterreich?

    Prinzipiell eine typische Ricco-Strecke (auch wenn er diesmal noch eins draufgelegt hat, würde ich sagen; außerdem gab's ausnahmsweise kleinere Routing-Ungenauigkeiten - aber auf der Straße sieht man dann schon, wie's eigentlich gedacht war):
    nach knapp 40 km (von zu Hause aus) die ersten 1000 hm weg, 5 km später die nächsten 200, und nochmal 5 km später die nächsten reichlich 200. Wieso "flach" fahren, wenn man noch ein Tal mehr mitnehmen kann? :D
    Auf dem Südhang oben waren's dann Größenordnung 100 km mit 2200 hm.
    Der Rückweg war natürlich auch abwechslungsreich - von da "drüben" aber auch etwas schwieriger, das halbwegs "flach" zu gestalten.
    Insgesamt waren's dann rund 170 km mit 3200 hm (für mich).
    Eigentlich schade, dass ich der Einzige war, der die komplette Runde gefahren ist. Auf dem Hinweg haben die beiden anderen die Schleife über Elend weggelassen (und damit natürlich die wunderschöne Abfahrt nach Schmiedeberg runter), und am Ende sind sie ab Ruppendorf etwas flacher über Tharandt gefahren.

    Ich bin wie immer später los. Ich dachte schon, dass ich es diesmal übertrieben habe, aber pünktlich an der tschechischen Grenze haben die beiden auf mich gewartet - sie wollten gerade los, nachdem sie Getränke aufgefüllt hatten. Hat optimal gepasst.
    Bis dahin konnte ich schön mein eigenes Tempo komplett durchziehen. Danach ging's deutlich gemütlicher zu (außer am Südhang - aber da fährt sowieso jeder seins).

    Apropos Südhang: Wir haben noch die Gelegenheit genutzt, oben den Aussichtsturm zu besteigen. 200-300 m Waldweg (absolut RR-tauglich! :D ) und ein paar Fuß-Höhenmeter von der Straße weg steht da ein steinerner Aussichtsturm mit schöner Sicht v.a. aufs böhmische Becken. Und da gibt's einen Mülleimer. ;)

    Der Rückweg war dann mehr oder weniger gemütlich - es gab nach der Strecke dann eben doch die einen oder anderen Verschleißerscheinungen. Aber alles in einem vernünftigen Rahmen.

    Windmäßig war das heute irgendwie seltsam. Ich hätte schwören können, dass wir den ganzen Tag tendenziell Gegenwind hatten, aber so richtig langsam war's auch nicht. Damit wohl primär Seitenwind. Aber schon seltsam, wenn man an den Windrädern bei Dippoldiswalde am Anfang des Tages klaren Ostwind sieht, und oben auf dem Südhang dann Nordwest-Wind... :D

    PS: Oelsa kommt man wunderbar durch - komplett asphaltiert. "Unklar", wieso da gesperrt ist.
  • Joa, von mir erstma besten Dank an die beiden Mitfahrer! Hinzu gings mir super, da haben mich auch die vielen Hm nich groß gestört (hätten ruhig noch ein paar mehr sein können;-)... Am Südhang hab ichs dann aber ganz klar überreizt: bei für mich doch ziemlich hohen Temperaturen mit zu viel Einsatz hoch. Ich lerns wohl nie... :-x
    Ja, oben dann den Abstecher zum Aussichtsturm fand ich auch prima, wobei ich zu dem Zeitpunkt zu fertig war um das wirklich genießen zu können... Trotzdem ne gelungene Abenteuerkomponente, die der Tour sonst fehlte (+ein paar ansprechende Fotos)!
    Rückzu dann weitesgehend gar nichmehr gut gefüllt, wobei die Beine anfangs noch okay waren, letztlich dann aber doch abgenippelt sind...
    Deshalb hintenraus dann auch die flache Variante für mich und dank gemütlichem Tempo (und Klunschis Windschatten) konnt ich mich hintenraus echt nochma gut erholen! :-o :-) Da hat vielleicht auch die Pause in Ruppendorf inkl. Abkühlung mit Bachwasser geholfen?! Jedenfalls zum Schluss deutlich besser gefühlt als 2-3 Stunden zuvor! Da hätt ich (theoretisch) auch noch was dran hängen können (selbst Hm, auch wenns bergauf nur noch langsam ging)!?
    Braucht ich aber nich! Am Ende dann nämlich mit 165,5km und ca. 3.070hm ne ziemliche Punktlandung in Sachen Rekorde:
    nen halber Kilometer als meine bisherige Bestleistung und hm-technisch etwa gleichauf mit Platz 2 und damit auch ein ganz knapper 1. Rang bei der Gesamtschwierigkeit (hab da ne Formel wo die Hm anteilig auf die Distanz draufgeschlagen werden)! Also wars, trotz ein paar Abkürzungen und dem flachen Ende, meine größte Ausfahrt ever!?! :-)
    Wobei die (bisherigen) Werte auf Strava teilweise abweichen. Und wo wir schon dabei sind: echt nervig dass ich meine Einheit da grad nich hochgeladen bekomme :-/ Dafür Klunschis mittlerweile 4x online! :-D

    PS: Oh, jetz scheint meine auch endlich da zu sein.
  • scheint ja ne schicke runde gewesen zu sein;
    mein problem ist aktuell dass sich bazillen bei der temperatur bei mir vermutlich sehr wohl fühlen, und mir die runde dann doch bezüglich gesundheitszustand eindeutig zu weit und zu früh war. Ich hoffe mein Körper erholt sich dann auch endlich mal vollständig, will ja meine Radreise Form noch etwas rüberretten, will ja auch mal wieder mitrollen
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum