frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

Samstag, 6.10.18, 9:00 Uhr, Körnerplatz, Böhmisches Mittelgebirge

Tach,
ich würde gern den spätsommerlichen Samstag für eine Radtour ins Böhmische Mittelgebirge nutzen.
Hier soll es langgehen.
Als Tempo würde ich mal grob 25 km/h schätzen. Pausen gibt es mindestens eine zum Essen.

Grüße,
Borax

Kommentare

  • Moin, moin,

    klingt gut und melde hiermit Interesse an.

    Bis dahin, Peter
  • Was wird denn in etwa die planmäßige Ankunftszeit werden?
  • Ich denke, dass die Rückkehr gegen 18:30 Uhr sein sollte. Das Sonnenlicht könnte durchaus gegen Ende knapp werden.
  • Klingt gut, dann versuche ich mich morgen auch mal auf dem 95% Steigungsstück nach Nemci. ☠️
  • Hallo,

    ich beneide euch um das Planungsgeschick, das gute Wetter heute und wünsche euch eine gute Tour!

    Bei mir war leider etwas anderes geplant und dann habe ich mich auch noch auf Arbeit an der Hand verletzt und muss erst mal Pause machen.

    Viele Grüße
    Steffen
  • bearbeitet 8. October
    Nochmals vielen Dank für den gelungenen Ausflug in die böhmische Gebirgslandschaft.

    Zum Start am Körnerplatz hatten sich ganz pünktlich vier Entschlossene eingefunden. Mit Puls 180 wählten wir spontan die einfach Variante über den Helftenberger Grund und ließen die Wachwitzer Bergstraße links liegen. Unsere Lokomotive (Krümel)*** ballerte uns bis nach Bad Schandau, als sich dann einer unserer Mitfahrerer verabschiedete. Bad Schandau mutierte zur Großstadt wie in der Rush Hour: Nicht enden wollende, aneineinander stauende Autos vorn, hinten, links, rechts. Das sollte sich in dieser Art und Weise noch bis Hrensko hinziehen. Schier unglaublich wieviele Autos an dem Wochende dort herum standen; da gab es weit und breit keine freien Parkplätze mehr.

    Im böhmischen Gebiet rollte es sich dank angenehmer Steigungsprozenten recht flüssig. Ab km 100 fingen dann die ersten ernstzunehmenden Steigungen an, die eine Pause immer schmackhafter machten. Mein Wasser war bereits alle und ich lechzte immer mehr nach einem Supermarkt. Dank Borax, der mir aus seinen 2 noch vollen Flaschen Wasser spendierte, und einem Apfelbaum, den wir 5 Minuten lang kahl aßen, ging es dann wieder motivierter in die nächsten Anstiege.

    Das Stück nach Nemci zog mir dann wirklich fast die Hosen runter. Die 95% Steigungswerte aufgrund der fehlerhaften SRTM-Daten kamen den gefühlten Prozenten recht Nahe. Danach ging es wieder ins Tal nach Usti zu einem LIDL. Die erste echte Pause nach 150 km. Krümel*** legte mir auch etwas Geld aus, so dass ich auch zu einer Mahlzeit kam. Die letzten Steigungen im Blick, kamen wir dann endlich in Naklerov auf unseren höchsten Punkt dieser Tagestour. Viel mehr hätte es bei mir heute auch nicht mehr sein dürfen, auch wenn ich mich die letzten 50 km bergab nach Dresden gut erholen konnte.

    Chapaeu an Borax, der nach einem kleinen Abschlussweizen nochmal 50 km weiter fahren musste und Hut ab an Krümel***, der sich bestimmt 90% vorn im Wind aufrieb.

    *** Mit "Krümel" soll an dieser Stelle "CubeAgree" gemeint worden sein.
  • Liest sich gut.. auch wenn ich gar nicht dabei war ;) Klingt nach Lokomotive Peter.
  • bearbeitet 8. October
    Oh, entschuldige. Dann habe ich die cielab-Namen verwechselt.
    Nee, dann vielleicht ddup? :D Keine Ahnung, wie er bei cielab heißt :-/
  • Kann man im 1. Kommentar nachlesen. 😉
  • bearbeitet 8. October
    thomaask schrieb: »
    Kann man im 1. Kommentar nachlesen. 😉

    Aber es kam ja ein 4. Mitfahrer hinzu ;)
    Vielleicht lüftet sich ja noch das Geheimnis im Laufe der Zeit...
  • bearbeitet 8. October
    @horstmann ...wie du geschrieben hast...es war Robert, die Diesellok...so sein Spitzname oder CubeAgree in Cielab bzw. Strava :D ...schöner Bericht :) , aber lob ma den Borax ni so dolle ;)
  • > @Antje schrieb:
    > @horstmann ...wie du geschrieben hast...es war Robert, die Diesellok...so sein Spitzname oder CubeAgree in Cielab bzw. Strava :D ...schöner Bericht :) , aber lob ma den Borax ni so dolle ;)

    Ok, mit ein bisschen überlegen, hätte ich nach ein paar Sekunden auch noch drauf kommen können :) Aber schön, dass ich zwei anderen die Lorbeeren noch zuschreiben wollte.
    Und Borax hat mir sogar die Entstehung des Erzgebirges erklärt. Also ungelobt kann er nun auch nicht davon kommen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum