frame

Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Anmelden Registrieren

[EPIC] Samstag, 25.07.20 - 3:30 Uhr Ullersdorfer Platz »Rübezahls Trinkhorn« (400 km, 5.500 Hm)

Hi,

das Wetter sieht für diese Woche angenehm warm & stabil aus. Somit wird dieser extravaganten Tour nichts im Wege stehen. Die Route führt uns in morgendlicher Frühe über das Hochland gen Tschechien, streift am Vormittag das Isergebirge & findet an der Vrbatouva Bouda (nahe Elbquelle) auf 1.400 m seinen Höhepunkt. Die Rückfahrt schießt ewige, schattige sowie traumhafte Täler runter, vorbei an der Burgruine Friedstein, durch die hügelige Vorgebirgslandschaft in Richtung Kamnitztal, Kirnitzschtal und die Sächsische Schweiz. Es wird episch! Der Zeitplan hat hier und da einige Minuten an Reserven. Der Ablauf bis zum Umkehrpunkt steht oder fällt mit einem koordinierten Pausenablauf gemäß "jeder hilft jedem". Statt dass also 4 Leute Wasser kaufen und 2 draußen warten um danach aufs Klo zu gehen...einfach mitdenken.

Abfahrt: 3.30 Uhr Ullerdorfer Platz, DD-Bühlau
Rückkehr: ca. 22/23 Uhr Dresden

Zeitplan

km 0 | 3:30 Uhr Bühlau
+ 75 km / 800 Hm

km 75 | 6:30 Uhr Zittau/ARAL (30 min Frühstück)
7:00 Uhr Weiterfahrt
+ 55 km / 1.000 Hm

km 130 | 9:30 Uhr Tanvald / Café Ledo (30 min) oder Supermarkt
10:00 Uhr Weiterfahrt
+ 45 km / 1.500 Hm

km 175 | 12:30 Uhr Vrbatouva Buda (nahe Elbquelle)
13:00 Uhr Weiterfahrt zur Einkehr (gern eher)
+ 20 km / Talabfahrt

km 200 | 3.300 Hm | 13:30 Uhr Mittagseinkehr Hrabačov / Kreisverkehr / Pension Kovarna (ca. 60 min)
14:30 Uhr Weiterfahrt
+ 50 km / 500 Hm

km 250 | 16:15 Uhr Cesky Dub / Auffüllen (ca. 10-15 min)
16:30 Uhr Weiterfahrt
+ 30 km / 300 Hm

km 280 | 17:45 Uhr Höllengruben/Bikerhöhle
Imbiss ca. 30 min
18:15 Uhr Weiterfahrt
+ 45 km / 800 Hm

km 325 | 20:15 Uhr Hinterhermsdorf
kurze Rast nach Notwendigkeit
ca. 20:30 Uhr Weiterfahrt

+ 60 km / 600 Hm (2 h)
km 385 | ca. 22:30 Uhr Dresden

Die Route: ca. 380 km | 5.500 Hm | ca. 27-28er Schnitt

ROUTE: https://www.komoot.de/tour/219448523

In großer Vorfreude,
Christian

gcss1eas364y.jpg
«1

Kommentare

  • Die Liste ;)

    1. Christian
    2. Daniel Düsentrieb
    3. Andreas G.
    4. ...

    Wer hat noch Bock?
  • Bin auch dabei 🤟
  • Die Liste ;)

    1. Christian
    2. Daniel Düsentrieb
    3. Andreas G.
    4. Laufbrötchen
    5. MC Bäck-Ster
    6. ...

    Wer hat noch Bock?
  • Schöne Tour! Bock ja, aber die liebe Zeit :-( Fürchte, ich habe diesen Monat mein Kontigent in Rübezahls Reich bereich ausgeschöpft und muss am Samstag bei guten Wetter daheim werkeln... Viel Spaß bei den Riesen!!!
  • Nach meinem Stoneman gestern, werde ich wohl Leistungsmäßig kein 27-28er Schnitt machen können. Will die Gruppe auch nicht ausbremsen. Muss da wohl noch etwas mehr Bergfahren trainieren, dann kann ich nächstes Jahr mitstarten :-)
    Meine Familie ist auch froh wenn ich mal da bin :-P

    also bitte Streich mich...
  • Hach...
    Lust hätte ich schon. Aber 3 Uhr - 22 Uhr ist schon echt heftig. Das würden wir doch locker in 5 Uhr bis 21 Uhr schaffen :p

    Hmm... beim nächsten Mal wieder :'(
  • horstmann schrieb: »
    Das würden wir doch locker in 5 Uhr bis 21 Uhr schaffen

    Der Zeitplan ist doch sicher noch ein bisschen ausbaufähig, oder? Ein Start gegen 5 Uhr würde sicher dem einen oder anderen entgegenkommen. Die KollegInnen sind hier doch alle recht fit, so dass in der Gruppe ein zügiges Vorankommen doch durchaus absehbar ist.

    Ich gebe mir mal noch bis Do. Bedenkzeit, warte den Pausen-/Zeitplan ab und befrage dann das Familienorakel ;)

    @Christ Ian: plane nicht zu viele Pausen ein :p

  • bearbeitet 21. July
    Also ich betone nochmals, dass wir hier über 400 km, nicht 320 km reden. Soll heißen: hinten raus ist Energie-Zufuhr umso wichtiger, aber auch umso schwerer, da der Körper kaum noch regeneriert. Die Route ist durchaus "rollend", also keinerlei wirkliche Rampen oder andere Brecher enthalten. Dennoch zeigt die Erfahrung: lieber einen Gang kürzer und solide fahren als zu Beginn zu verglühen und ab km 230 ins "Tief" zu fahren. Denn dies tritt für bekanntlich nach der (nötigen, umfangreichen) Mittagspause ein.

    Meine Edition in 2013 war von 5 Uhr (Bühlau) bis 0 Uhr (Stadtzentrum), damals 427 km / 5.000 Hm (mit Spindlerpass) bei einem 30,4er Schnitt! Ziehen wir da mal 3 km/h im Schnitt ab dann macht das auf ca. 14 h Fahrzeit ein Plus an 2 h Fahrzeit (netto). Da wir sicher "nur" auf 400-405 km kommen, macht das also realistisch ein Plus von 1,5 h Fahrzeit und 1 h Pause. Meine Ausfahrt in 2016 war 27,7er Schnitt von 2 - 23 Uhr (ebenso 400+ km).

    Wenn man also mal realistisch plant und nicht davon ausgeht, dass man bei km 270 noch "voll druff haut" sind das vertretbare Zeiträume.

    Alles in allem: ich kann die Tour nur anbieten. Das Wetter: perfekt, nicht zu warm, nicht zu kalt, die Route: ein Traum. Und wer EINMAL in seinem Leben 3 Uhr gestartet ist zu solch Tour möchte die Ruhe, Kühle & Morgenstimmung bei km 70 nie mehr missen.

    Fahren wir spät los: sind wir zu 3. und haben Zeitdruck, kommen lange ins Dunkel abends und haben um Zittau/Liberec rum bereits viel Verkehr - das macht keinen Spaß.
    Fahren wir einen Gang langsamer, dafür früher: sind wir zu 5. und haben Zeit für Eventualitäten
    Fahren wir rücksichtsvoll und genießen den (sowieso ganzen) Tag, sind wir vllt. gar zu 7.

    Mein Angebot geht also einen Kompromiss ein, damit jedweder der sich solch Tour realistisch zutraut dabei sein kann. Die Nacht vorher ist meist sowieso aus Gründen der Aufregung und Vorfreude für die Katz. Das ist meine Erfahrung der letzten 8 Jahre langer Bergtouren & Eskalation in diese Gegend.

    @Rene84 die Pausenplanung war bisher bei diesen Touren PERFEKT, wie lange jeder dann sitzt und isst hängt sehr von einem selbst ab. Viele schaffen das Selbstmanagement leider nicht, so etwa: ankommen, aufs Klo, da gleich Flaschen füllen während ein anderer schon bestellt oder einkauft etc. DAS sind die Faktoren die Pausen von 30 min auf 50 min verlängern lassen. Selbstdisziplin und MITEINANDER sind der Schlüssel zum Erfolg. Eine lange Pause bringt niemandem was, das ist schon klar. Von meinen Erfahrungen der Planung rücke ich im Sinne der Gruppe aber auch nicht nur eine Minute ab. Denn wer einmal verpasst aufzufüllen oder aufgrund der Mitfahrer "es sind doch nur noch 25 km" sich verausgabt und nicht sein Tempo fährt oder seine Energie bekommt ist spätestens an der Elbquelle in der Mittagssonne weg vom Fenster. Und dann fängt die Tour ja erst richtig an. Final: ob ich nun 18 h oder 20 h brutto unterwegs bin ist mir selbst völlig egal. Das Erlebnis zählt und da lasse ich mich wegen 1 oder 2 h, quasi nicht mal 10 % mehr oder weniger Zeit sicher nicht hetzen. Die Tour lebt von einer kleine Gruppe, nicht von 30 Fahrern.

    So, genügt nun. Zeitplan kommt, ich fahre notfalls auch nur mit Daniel und Konrad zu 3. Bisher waren diese 400er immer ein Trio - geiler kann es daher kaum werden.
  • Wäre 3:30/45 Uhr eine Option?
  • Ich hätte Interesse, wenn das Wetter auch mir passt 🥶.
    Ich finde es richtig von dir, genug Zeit einzuplanen und auch dabei zu bleiben. Ich würde einfach probieren durchzuhalten, darfs ja nicht übertreiben. Und sollte es absehbar nichts werden, lässt dich die Runde ja problemlos abkürzen.
    Es gibt bestimmt ne Menge zu sehen, was die Anstrengung schon lohnenswert macht.
  • 5500hm is aber düschdsch dünne, was seid denn Ihr für Spargel ?
    8000 sollten anliegen bei ner Tagestour.
    Esst ma ne leberwurstbemme mehr, dann klappts auch ;)
  • Gut, dann machen wir 3:30 Uhr und ich teile dann Donnerstag noch den Zeit- und Versorgungsplan mit.
  • Christ Ian schrieb: »
    . Dennoch zeigt die Erfahrung: lieber einen Gang kürzer und solide fahren als zu Beginn zu verglühen und ab km XXX ins "Tief" zu fahren.

    So geht es mir eigentlich bei jeder Tour und bisher hat´s trotzdem geklappt.
  • Aha, Oli also auch mit dabei? ;)
  • > @cio338 schrieb:
    > Christ Ian schrieb: »
    >
    > . Dennoch zeigt die Erfahrung: lieber einen Gang kürzer und solide fahren als zu Beginn zu verglühen und ab km XXX ins "Tief" zu fahren.
    >
    >
    >
    >
    > So geht es mir eigentlich bei jeder Tour und bisher hat´s trotzdem geklappt.

    Die Frage ist nur wie. Ich erwähn mal den Sachsendreier. Das war keine gute Vorstellung.
  • bullidd schrieb: »
    Die Frage ist nur wie. Ich erwähn mal den Sachsendreier. Das war keine gute Vorstellung.

    Also die Aussage kann ich so nicht stehen lassen!
    Das ist mal wieder typisch das "Gebasche" der Starken gegen die Neulinge wie mich. Ich bin jetzt auch menschlich echt enttäuscht von dir Stefan, nach so vielen Wochen jetzt so eine Spitze zu setzen.
    Wir haben uns in der Zeit nach dem Sachsendreier oft gesehen und auch gesprochen, von dir kam KEIN Wort. Aber jetzt so unfair öffentlich zu diskreditieren ist unter aller Sau und einfach eine unschöne Art.
    Für mich stellt sich damit die ganze Rennrad Sache in Frage und ich überlege, wegen solchen Leuten wie dir das ganze doch Richtung Solo Fahrten zu ändern.

    Mit enttäuschten und erschüttertem Gruß

    Der Olli
  • Frage 1: hab ich etwas verpasst?
    Frage 2: habe ich Ironie überlesen?
    Frage 3: ich wusste, dass die Monotonie der Rückfahrt Leipzig > Dresden beim Sachsendreier Spuren hinterlässt!

    Vielleicht führt ihr eure Meinungsverschiedenheit auf anderen Kanälen aus, bitte nicht hier.
  • @ Christ Ian
    Natürlich machen wir das nicht hier. Er muss sich ja erstma wieder einkriegen, damit er in Ruhe drüber nachdenken kann. Ohne ärztliche Betreuung die Pillen abzusetzen war ne blöde Idee.
    😗
  • Dann bin ich ja beruhigt!
  • Zeitplan ist online, siehe oben!
  • Die Liste ;)

    1. Christian
    2. Daniel Düsentrieb
    3. Andreas G.
    4. Laufbrötchen
    5. MC Bäck-Ster
    6. Oskar
    7. Bulli
    8. ...

    Wer hat noch Bock?
  • Ich kann leider nicht
  • bearbeitet 24. July
    Schade!

    Finale Frage, damit die Adressaten klar sind: wer steht nun morgen am Start? Laut meiner Kenntnis folgende Mitfahrer:

    1. Christian
    2. Daniel Düsentrieb
    3. Andreas G.
    4. Laufbrötchen
    5. MC Bäck-Ster
    6. Oskar
    7. Bulli
    8. Maikiboy
    9. ...

    Wer noch?
  • Ich schaff's leider auch nicht :weary:
  • Der Familienkreis hat getagt und gibt mir das OK für die morgige Tour. Natürlich unter der Voraussetzung am Sonntag fit zu sein, um mit den Kindern rumtollen zu können. Sollte ja kein Problem sein. B) :wink:

    Dann sind wir, wenn ich das richtig sehe, morgen zu acht. Ich hoffe das Material spielt mit, die Pannen bleiben zuhause und es wird ein schöner (anstrengender) Tag.

    Also dann bis morgen in aller Früh.
  • Viel Spaß morgen in Rübezahls Reich! Bin auf ein paar epische Fotos gespannt .-)
  • Schön! Finale Frage: wer nimmt Sonnencreme mit? Da genügt ja einer der das einpackt. Ansonsten bewaffnet euch bis unter die Zähne auch mit je 1-2 Gels (Notfall), Riegel, Bananen, packt ggf. Armlinge/Knielinge/Halstuch (je dünn) für den Morgen ein.

    Licht genügt ein simples, die Lupine bleibt zuhause. Alles Gewicht ;)

    Wird geil! Bis später!
  • Gut, Sonnencreme bringt Maikiboy für alle mit!
  • Allen Beteiligten morgen eine gute Fahrt, schade daß es bei mir diesmal nicht geklappt hat.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Cielab Forum