nicht eingeloggt (Einloggen)

Vanilla 1.1.2 Forum von Lussumo. Weitere Informationen: Dokumentation, Community.

© Cielab 2007

    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTime30.07.2017 10:40:51 bearbeitet
     
    so langsam wollen mal 300 km von mir gefahren werden, dazu kommt für mich das WE 12./13.08 in Frage, wetterabhängig. Da noch ein paar Mitfahrer gesucht sind, kündige ich das Vorhaben sehr zeitig an, damit sich noch bissel vorbereitet werden kann...

    Der Start wird spätestens 6:00 Uhr sein, damit wir spätestens gegen 22:00 Uhr zurück sind. Ein bisschen werden heimatkundliche Sehenswürdigkeiten abgefahren, an denen auch ein Stopp eingeplant ist, weitere kürzere Pausen werden spontan eingelegt. Ich denke, ein Schnitt von 26 km/h bis 28 km/ h auf die Länge der Strecke ist realistisch ....
    Noch was???...ahhh, die Strecke mit Variante a und b....siehe Verlinkung:

    Spreewald, Variante a

    Spreewald, Variante b

    Nach der Wahl der Strecke, wird diese hier komplett angegeben.

    Grüße Antje
    •  
      CommentAuthorSoft Rider
    • CommentTime30.07.2017 17:08:52
     
    Start um 6 Uhr halte ich für ganz schön übertrieben.
    Bei einem 25er Schnitt fährt man 12 h, dazu noch 2 h Pause.
    Damit würde 8 Uhr auch reichen.
    Ausschlafen kann bei so einer Aufgabe auch ein wichtiger Faktor sein.
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTime30.07.2017 18:01:40
     
    Schlafbommel, Schlafbommel...nänänänänäe:-)...können wir uns einigen, dass die Startzeit danne eben spätestens 7:53 Uhr ist...???? oder wir legen die erst kurz vor dem WE fest oder wir machen nen fliegenden Start oder
    ( ich meine, ich hätte nix dagegen 21:00 Uhr, wenn am 12.08. gefahren wird, wieder zurück zu sein, denn danne könnte ich mich gleich anschließend wieder kostenlos durchfuttern und trinken:D )
    •  
      CommentAuthorDJSRDD
    • CommentTime31.07.2017 09:45:25
     
    wo gibts umsonst essen? :-Oeigentlich Snowboarder ;-)
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTime31.07.2017 12:50:37 bearbeitet
     
    Nu das wird maximal auf der Fahrt verraten :D
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTime06.08.2017 20:05:48
     
    ich schiebe diese Thema nun bisschen hoch....

    es wird auf den 12.08.2017 hinauslaufen, mit Start 8:00 Uhr und Daumen drücken, dass es noch ein bisschen wärmer wird, ohne Regen und Wind....
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTime09.08.2017 09:04:32
     
    der Plan steht:

    Start: 12.08.2017, 8:00 Uhr Ballhaus Watzke

    Strecke:



    Grüße Antje
    •  
      CommentAuthorChrist Ian
    • CommentTime09.08.2017 09:53:21
     
    Hi, sofern das Wetter wirklich gut ist und ich aus den Federn komme würde ich dich ein paar morgendliche Meter begleiten, schauen wir mal....

    Gruß!
    •  
      CommentAuthorSoft Rider
    • CommentTime09.08.2017 14:39:33
     
    Bei Wetter bin ich dabei.
    Dass die Strecke westlich von Lauchhammer nicht auf der Straße verläuft ist bewusst so geplant?
    Ist der Zustand dieser ehemaligen Grubenbahn bekannt?
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTime09.08.2017 14:47:27
     
    nix mit bewusst und nix mit bekannt.....zur Not können wir die Straße nehmen, die oben drüber lang führt, oder magst du korrigieren und veröffentlichen? ( hab schlicht keine Zeit dazu im Moment, danke )

    Danke Antje
    •  
      CommentAuthorSoft Rider
    • CommentTime09.08.2017 14:53:39 bearbeitet
     
    Auf Google Earth sieht das nach Asphalt aus, wir können das so lassen.
    •  
      CommentAuthorChrist Ian
    • CommentTimevor 6 Tagen
     
    Hi, also bleibts jetzt bei ca. 4 - 5 Startern? Bis morgen!
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTimevor 6 Tagen
     
    ja, ich sag mal mit dir zu 4. Kannst ja noch ein paar mitbringen, dann sind mer 5 plus:D

    Nur trocken sollte es morgen bleiben.....
    •  
      CommentAuthorKrümel
    • CommentTimevor 5 Tagen
     
    Na, dann mal viel Erfolg, Antje, mit dem schweren Brocken :) Lass dich nicht hetzen von den Spunden und nimm ne ordentliche Funzel mit, dann haste hinten raus auch genug Zeit. Wetter sollte auch passen. Also los!
    Ich mach morgen mal garnüx
    • CommentAuthorZwinki
    • CommentTimevor 5 Tagen
     
    Viel zu spät gesehen - aber zum Grünewalder Lauch bin ich vor vielen Jahren auch mal gefahren (das ist die Straße westlich von Lauchhammer), sah so schön asphaltiert aus. Und am Lauch war Schluss, definitiv.

    Kann natürlich sein, es ist inzwischen besser geworden. Ihr müsstet es schneller merken, Ihr kommt von der anderen Seite. Aber ich bin schon mal dort oben - vermutlich von Hohenleipisch nach Friedersdorf - auf eigene Faust locker 3km tolle Asphaltstraße durch einsamsten Wald geradelt, und dann war das Geld alle: nur noch Sand. Das ging gerade noch so per Rennrad.

    In Brandenburg gibt es immer wieder Überraschungen; in Sonnewald musste ich mal am Rand im Sand fahren, weil die Lücken zwischen den Pflastersteinen breiter waren als meine schmalen Reifen.

    Ist natürlich auch lange her.

    Viel Spaß trotzdem!

    Ciao

    ZwinkiIch fahre jetzt mit 60 die Berge hoch. Allerdings nur mit 10-15 km/h.
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTimevor 5 Tagen
     
    Danke Krümel:-) ja die Funzel ist aufgeladen und es muss ja, es muss ja:D

    @zwinki: wird schon passen wie imma:-)
    • CommentAuthorsteffen68
    • CommentTimevor 5 Tagen bearbeitet
     
    Hallo Antje,

    ich mach mal den Klugsch.. weil es meine Ecke ist u ich mich da auch schon verfranst hab.
    Es gibt eine kritische Stelle laut deiner Route ca bei km 216. Nach Grünewalde, um auf den blau gepunkteten Weg zu kommen, muss man rechts von der Asphaltstraße weg ein winziges Stück Waldweg (max 50m) befahren. In meiner Erinnerung war es ein kleiner Erdwall, dh man sieht den Weg beim Abbiegen noch nicht. Ein Wegweiser müsste dran sein, nur dem glaubt man irgendwie nicht gern :)
    Andernfalls landet ihr nach lange verheißungsvoll aussehender Straße im Bungalow Nirvana.

    Viel Erfolg !
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTimevor 5 Tagen
     
    Danke Steffen:-) wir werden wachsam sein und vermutlich doch vor dem Bungalownirvana stehen und umdrehen;-)
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTimevor 4 Tagen
     
    yeahyeahyeaah

    Start 8:00 Uhr 4 Leuts
    in Lötzschen verabschiedete sich Christian
    in Thiendorf mussten wir Herrn Mustermann aufgrund eines Reifenschlatzers zurücklassen:-(
    Ralf und ich fuhren und fuhren und fuhren
    nie wieder fahre ich mit dem Rad nach Lauchhammer ( nicht persönlich nehmen;-) )
    6 km CX - Abkürzungseinlage vermiesten mir gaaaaanz geringfügig die Laune
    ansonsten RIESENDANK an Ralf und seinen Windschatten

    Daten: Kannst du guggn, musst aber nicht:D Strava

    P.S. Wir hatten die Strecke wegen dem elendigen Gegenwind etwas modifiziert.
    •  
      CommentAuthorChrist Ian
    • CommentTimevor 4 Tagen
     
    Schön, dass du es geschafft hast!!! Wetter war ja nicht soooo der Bringer vermute ich mal.
    •  
      CommentAuthorKrümel
    • CommentTimevor 4 Tagen
     
    Sehr cool! Und schnell. Und ohne Licht :) Und ohne Pause? Wie hattet ihr denn Essen und Trinken organisiert? Heute Sofatag mit Bringdienst?
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTimevor 4 Tagen bearbeitet
     
    ...Licht wurde schon benötigt. Es ist doch 21:00 Uhr schon dunkel:-(

    Pausen:
    Also in Thiendorf war durch den Platten mit Reifenschlatzer die erste Zwangspause. Da hab ich angefangen, mich auf meine Wanne heute Abend zu freuen. Es war kalt, kalt, kalt. Von Winter wurde gesprochen, aber ich meine mich zu erinnern, dass wir letztes Jahr im August mal Minusgrade hatten.

    kurz vor Neupetershain gab es die erste ca 20 min Pause

    in der Nähe von Leipe gab es die große Pause
    ( lecker Pfifferlingsuppe und Kartoffeln mit Quark, dazu Latte Macchiato und alkoholfreies Radler, wobei Kartoffeln mit Quark kein Essen fürs Rad fahren ist. Der Quark lag schwer im Magen:-) und das Radler zwischendurch war auch ni so der Bringer für mich, mir ging es anschließend bisschen komisch auf dem Rad )

    an der F60 ne ca 10 min Pause, da die große Pause zu lang war

    in Hirschfeld auf dem Berg brauchte ich noch ne 10 min Pause, da ich da nach 250 km meine erste Krise hatte

    in Radeburg an der Tanke haben wir auch noch mal angehalten, dass waren bestimmt auch nochmal 20 min, da gab es erstmalig in meinem Leben Schokolade zum Abendbrot:-)

    zusätzlich hatte ich noch ein Brötchen und Kekse und Balisto verspachtelt. Getrunken: 5 Flaschen mit Malto und 3 Flaschen Wasser

    Heute Sofatag mit Bringdienst? ....nö, nachdem Frühstück gleich wird Tischtennis gespielt:-) und Inselfest wäre auch noch:D
    aber ganz unleidlich bin ich nicht weggekommen...mein linkes Bein zieht am Knie und am hinteren Oberschenkel, ziemlich steif fühle ich mich, aber der Rest passt:-)

    und zum Thema schnell...der Hinweg war ruckzuck erledigt, jedoch rückzu gen Westen Gegenwind, Gegenwind. Ich hatte es gut, dahinten im Windschatten und fühlte mich eben bis zu km 250 sau wohl, aber wehe Ralf fuhr ma neben mir, da merkte ich sehr wohl, was er für ne Arbeit vor mir leistete. Alleine hätte ich das gestern niemals nicht geschafft. Will isch och ma sagen:-)

    ansonsten gab es bis Radeburg schon 3 Baustellenampeln, irgendwo in der Pampa, Pflastersteine aus dem Mittelalter, in Finsterwalde war die Innenstadt ne Baustelle, Lauchhammer hatte nicht nur Pflastersteine, sondern auch noch ne Baustelle zu bieten und danne die CX-Einlage, nicht nur Steine auf dem Weg, sondern noch bisschen Pfützen und Schlamm....da hatte ich mich echt lieb, nach so vielen km, brauch ich das ni:D
    •  
      CommentAuthorSoft Rider
    • CommentTimevor 4 Tagen
     
    150 km im Gegenwind fährt man auch nicht alle Tage...
    Großes Lob an Antje, das lief richtig gut.
    Auch die Streckenplanung war toll. Der Feldweg zwischen Schraden und Hirschfeld geht auf meine Kappe. Wobei mich sowas nicht stört.
    Es gab eine große Pause mit Mittagessen im Speewald und sowohl beim Hin- als auch beim Rückweg eine Tankstellenpause. Außerdem einen längeren Fotostop am F 60.
    Wir hatten beide jede Menge Kalorien in Taschen und Flaschen gebunkert.
    Ich bin aber mit viel weniger ausgekommen als gedacht.
    Wetter war gar nicht so schlecht, Regen gab es jedenfalls nicht.
    •  
      CommentAuthorKrümel
    • CommentTimevor 4 Tagen
     
    Sehr gut :)
    Dann hat aber die Strava-Aufzeichnung (der Rox) offensichtlich alle Zeitstempel und Pausen weggeworfen. Komisch. Oder üblich mit dem Rox? In den Flyby's ist jedenfalls keine Pause zu sehen und du warst 18:40 schon zu Hause ;) :)
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTimevor 4 Tagen bearbeitet
     
    Strava scheint immer ein bisschen Beschiss zu machen. Irgendwas stimmt da immer nicht. Ich hatte nur 85 km/ h als max Geschwindigkeit gesehen, dass nun ma ni hinhaut. hm auch nicht. Und letztens bei meiner Generalprobe zog mir Strava 2 km ab...wat für ein Skandal:-)

    also mein Rox vermeldete:

    Startzeit: 7:19 Uhr in Laubegast
    Trainingszeit 11:20:35 h
    Gesamtdauer: 14:47:52 h (boah 3,5 Stunden Pause....aba ahhh, ich bin DD nicht gleich nach Hause )
    Strecke: 303,46 km
    Durchschnittsgeschwindigkeit: 26,75 km/ h
    MaxGeschwindigkeit: 56,46 km / h
    Höhenmeter: 940 m
    Kalorien: 4850 kcal ( na da kann ich heut ein Eis essen oder doch mir Bergfahrgewicht zulegen...hmmm:D )

    aber ich schau gleich mal bei den Flybys und....mir sagte och noch keiner, dass der Stravalink nicht so geht wie ich wollte, aber das ist egal:-)

    aber Krümel...Respekt, dass du dir Flybys anschaust, entweder ich hab keine Ahnung ( gut möglich ), aber ich würde da einschlafen:-)

    aba ahhhh, vielleicht zeichnet er die Pausen nicht auf, weil Rox sich ja, nach 5 min nichts tun, abschaltet:-)
    •  
      CommentAuthorKrümel
    • CommentTimevor 4 Tagen
     
    Eigentlich ist der Technikkram ja nicht so wichtig..

    Flyby anschauen geht schnell, wenn man die beiden Schieberegler verwendet. Mit dem rechten kann man bis 9000fache Geschwindigkeit einstellen und da schnurpselt die Tour in weniger als 10s durch.

    Gerät ausschalten stört eigentlich nicht die Pausenaufzeichnung, da es üblich ist, dass jeder der tausenden Trackpunkte einen Zeitstempel bekommt.
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTimevor 4 Tagen
     
    Eigentlich ist der Technikkram ja nicht so wichtig.............denk ich och, hauptsache es macht Spaß:-)
    • CommentAuthorPhilippos
    • CommentTimevor 4 Tagen
     
    Mit meinem Rox 10 bleiben die Zeiten erhalten, d.h. die Bruttozeit stimmt und Pausen verbringe ich im flyby an einem Ort und die Zeit läuft weiter.
    Komisch.
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTimevor 4 Tagen
     
    ....vielleicht haben die bei Rox 7 gespart und gespart und gespart. Ist genauso wie ich nicht in die Gruppen mit dem Rox reinkomme...nur einmal hatte das gefunzt.
    Für mich reicht er trotzdem, ich möchte nur den Track und die Weglänge plus Geschwindigkeit, okay Höhenmeter sind auch gut.

    der 10er scheint aber insgesamt besser zu sein als der 11er, 7er ist eh die Sparvariante des 11ers.
    • CommentAuthorPhilippos
    • CommentTimevor 3 Tagen
     
    Der 10er hat auch so seine Probleme, z.B. sich ablösende Folie auf dem Display. Da will man sich in Neustadt an der Weinstraße aber wohl kulant zeigen obwohl die 2 Jahre schon rum sind. Ich werde darüber evt. im Technikbereich berichten.
  1.  
    diese für den Radsport geschichtsträchtige Leistung schreit ja geradezu nach einer Elbspitze-Teilnahme 2018 ;)
    •  
      CommentAuthorAntje
    • CommentTimevor 2 Tagen bearbeitet
     
    du meinst, sie lassen nun ein E-Bike bei der ES zu und verlängern den Zeitraum des Ankommens um 14 Tage?:D