nicht eingeloggt (Einloggen)

Vanilla 1.1.2 Forum von Lussumo. Weitere Informationen: Dokumentation, Community.

© Cielab 2007

    •  
      CommentAuthorGourmet
    • CommentTime21.05.2012 12:46:17
     
    Hallo Marathonisti,

    getreu den letzten Jahren möchte ich im Mai einem großen Berg im Krkonose einen Besuch abstatten. Dieses mal dem Schwarzen Berg. Ich möchte das in einem Marathontempo, also flüssig und ohne größere Unterbrechungen bis auf die notwendige Mittagspause in der Kneipe, fahren. Sozusagen im Elbspitzetempo. Es gilt also anzukommen und die Strecke zu bewältigen, keine unnötigen Ballereinlagen an Wellen usw. Schnitt denke ich wird zwischen 28-29 km/h liegen. Die Rückreise wird meistens zügig gefahren. Bitte an Licht und Verpflegung für die ersten 150km denken. Rückkehr wird nicht vor 22 Uhr sein.

    Start ist um 04:30 Uhr am Gasthof Weißig.

    Route bitte aufs Navi packen (Mike, Björn) ich habe Passagen eingebaut, die mir noch nicht voll geläufig sind und um Zelezny Brod habe ich mich 2010 schonmal um 30km verfahren :-(

    R O U T EEierbergkönig 2013/2014 (Edelhans's Edelanfahrer 2015)
    • CommentAuthorScotty
    • CommentTime22.05.2012 23:14:41
     
    werde euch ab Tanvald begleiten.
    Fahre bereits am Sonntag ins Isergebirge (Albrechtice) und darf am Montag ausschlafen!
    Wann werdet ihr etwa in Tanvald sein?
    • CommentAuthorMike 34-23
    • CommentTime23.05.2012 07:16:05 bearbeitet
     
    Scotty:
    Wann werdet ihr etwa in Tanvald sein?

    Wenn es gut läuft vermute ich mal gegen 9:30Uhr.

    Aber man weiß ja nie ......
    •  
      CommentAuthorGourmet
    • CommentTime23.05.2012 10:37:10
     
    Sten normalerweise sind wir so gegen 7:30 Uhr in Zittau. Die Strecke bis Chrastava rollt und dann wirds bissel bergig. Denke auch, dass Du mal so halb zehne in Tanvald positioniert sein solltest. Nehme mein Handy mit. Ich plane mal ein, dass wir in Tanvald erste Pause machen. Da können wir uns ja dann telefonisch nen Treffpunkt ausmachen.Eierbergkönig 2013/2014 (Edelhans's Edelanfahrer 2015)
    • CommentAuthorlx82
    • CommentTime24.05.2012 21:23:17
     
    Über Pfingsten bin ich mal wieder in der alten Heimat Oberlausitz und wollte Pfingstmontag auch mal das Riesengebirge mit dem Rennrad erkunden. Leider ist die Ortskenntnis dort bisher eher mangelhaft. Deshalb würde ich mich auch gerne ab Tanvald euch anschließen. Gegen 9:30 Uhr wollt ihr doch dort sein oder? Gebt einfach noch den Treffpunkt an und den werd ich dann schon irgendwie finden.
    •  
      CommentAuthorGourmet
    • CommentTime25.05.2012 20:29:02
     
    lx82: Gegen 9:30 Uhr wollt ihr doch dort sein oder? Gebt einfach noch den Treffpunkt an und den werd ich dann schon irgendwie finden.

    Mir fällt in Tanvald kein markanter Treffpunkt ein, am besten Du stehst am Ortseingang von Jablonec kommend, da kommen wir auf alle Fälle durch. Ob jetzt 9:30 oder bissl eher oder später ist aber schwer vorherzusagen.

    Bis dahin. S

    @Sten: Vllt. reihst Du Dich ja auch gleich mal als "Ortseingangsschildhure" mit dort ein.Eierbergkönig 2013/2014 (Edelhans's Edelanfahrer 2015)
    • CommentAuthorScotty
    • CommentTime25.05.2012 22:30:41
     
    Ok, warte am Eingang von Tanvald auf euch.
    Wenn ich bis 9.45 Uhr niemand sehe, werde ich mal durchklingeln und das erste Pivo zischen.
    • CommentAuthorlx82
    • CommentTime25.05.2012 23:24:40 bearbeitet
     
    Gourmet:

    Mir fällt in Tanvald kein markanter Treffpunkt ein, am besten Du stehst am Ortseingang von Jablonec kommend, da kommen wir auf alle Fälle durch. Ob jetzt 9:30 oder bissl eher oder später ist aber schwer vorherzusagen.
    Danke, aber mir ist was besseres eingefallen. Da ich ungern mein Auto irgendwo stehen lassen will, werde ich erstmal Richtung CZ mit dem Zug fahren und da ihr genau am Bahnhof Chrastava vorbei kommt, werde ich dort warten. Laut Fahrplan wäre der Zug 7:44 Uhr dort, ich denke mal so gegen 8 Uhr werdet ihr auch dort lang kommen. Auf dem Rückweg würde ich mich dann Richtung Liberec verabschieden.

    Bis dahin, ciao Alex
    • CommentAuthorAlex
    • CommentTime27.05.2012 16:04:58
     
    am start !

    Enno...melde dich ! Du wolltest doch auch ?
    • CommentAuthorBergfex
    • CommentTime27.05.2012 19:33:49
     
    Ich bin gespannt wie es so laufen wird. Schade nur, dass wir uns die meterhohen Schneewände am Modre Sedlo entgehen lassen müssen...

    Bis morschen
    • CommentAuthormst
    • CommentTime27.05.2012 21:15:19
     
    @ Scotty: ...das nächste Mal in Misecky/Harrachovy kameny ordentlich grüßen!

    @ Bergfex: die Schneekulisse am Modre Sedlo ist auch nicht mehr in der Art vorhanden. nur noch 1 Stelle als Fotokulisse nutzbar!
    •  
      CommentAuthorGourmet
    • CommentTime28.05.2012 21:55:16
     
    Eine dem Regen in Malinik geschuldete längere Pause in Tanvald und Mikes Naviverlust bescherten uns trotz flotter Anreise nach Zittau Zeitverzug. So probierten wir dann auch Dvoracky aus, um die verlorene Zeit aufzuholen. Der erste Berg den ich abgebrochen habe. DAS LETZTE ist das. Piste zu Pferd und sausteil geht bei mir im Kopp nicht klar.

    Sind dann ne coole kurze Route heeme gerollt und waren 20:30 zu Hause. 360 km / 4.000 hm

    Der Enno war heute saustark und hat wie alle anderen durchgezogen. Schnitzel hab's auch, war schön Jungs! So macht's bis auf Dvoracky richtig Spass. Ja und Sten ohne Worte, ein würdiger Mann in gelb und ein großer Konkurrent ums HC-Trikot.

    Gruß T.Eierbergkönig 2013/2014 (Edelhans's Edelanfahrer 2015)
    • CommentAuthorAlex
    • CommentTime29.05.2012 10:00:41
     
    ein geiler tag war das!

    aber ich bleib dabei, ich find den spindlerpass am schlimmsten. dvoracky ist sehr hart, aber insgesamt gesehen ist das teil eher kurz von der länge her.
    • CommentAuthorHerr Scott
    • CommentTime29.05.2012 20:00:56 bearbeitet
     
    acht Mann am Start, neun Mann gemeinsam in Bad Schandau angekommen, eine erstaunliche Quote für so eine Runde. Landschaftlich am schönsten ist die Strecke zwischen Tanwald und Rockytnice (finde ich zumindest)
    @Navigatoren:Könnte bitte einer die tatsächlich gefahrene Route einstellen?! Danke vorab!
    • CommentAuthorlx82
    • CommentTime29.05.2012 20:48:14
     
    Fand die Tour gestern auch richtig klasse. Bei mir waren es ja nur 160km/3000Hm, aber die haben mir schon gereicht. War mal eine neue Erfahrung mit paar mehr Mann zu fahren, denn normal fahre ich alleine oder zu zweit bzw. zu dritt. Landschaftlich war es auch toll, trotz der Nässe bis Tanvald und ich habe viele neue Abschnitte kennengelernt, die ich vielleicht alleine nicht gefahren wäre. Werde auf jeden Fall nicht das letzte Mal dort gewesen sein.
    Dvoracky ist schon der Hammer und die Abfahrt finde ich schon mehr als grenzwertig. Glaube dabei ist mir auch ein Flaschenhalter gebrochen, aber bis Liberec hat der zum Glück gehalten.
    Wenn's mal wieder passt, bin ich bestimmt bei der ein oder anderen Tour auch wieder dabei.

    Ciao Alex
    •  
      CommentAuthorGourmet
    • CommentTime29.05.2012 21:00:59
     
    freut mich zu lesen Ix82 insbesondere das hier mehrheitlich die Meinung vorherrscht, dass Dvoracky eine Dreckspiste ist, aber ich bin auch gerne die Pussy ;-)

    Herr Scott:acht Mann am Start, neun Mann gemeinsam in Bad Schandau angekommen, eine erstaunliche Quote für so eine Runde

    das ist echt hervorzuheben, seit langer Zeit nur "Finisher" mal von der Dvoracky abgesehen. Das war schon geil, als alle in Hamr in der Kneipe noch an Bord waren und keiner wirklich total im Eimer. Und noch viel schöner, das 9 Mann je einmal "Schnitzel mit Pommes" bestellten. Habe ich auch noch nicht erlebt.

    Traurig ist nur, dass der 2060er nicht mehr dabei ist. Wahrscheinlich der Grund meiner Motavivationsschwierigkeiten sich früh halb fünfe überhaupt aus den Federn zu erheben. Scheiß-TUIEierbergkönig 2013/2014 (Edelhans's Edelanfahrer 2015)
    • CommentAuthorScotty
    • CommentTime29.05.2012 21:35:16
     
    Hallo Jungs,

    hier noch die Auswertung zur Dvoracky (einer Auffahrt für MTB!)
    Von 10 wagemutigen Aspiranten haben nur 6 die Bergbaude erreicht!
    Die Unverwüstlichen waren F-Alex, Bergfex, Björn, Alex, Axel und der Fotograph.
    Allen Bezwingern meinen herzlichen Glückwunsch.
    Es war ein schöner Tag mit viel Neuland und bestem Pfingstwetter am Nachmittag.
    @ Alex: Es tut mir leid, aber dich habe ich verpasst zu fotografieren.

    Grüße Sten
    • CommentAuthorScotty
    • CommentTime29.05.2012 21:43:58
     
    ... wenn mir jetzt noch jemand erklären könnte, wie ich mehrere Bilder gleichzeitig hochladen kann!
    • CommentAuthormst
    • CommentTime29.05.2012 21:52:13
     
    @ Scotty: Bist du dann auf der anderen Seite Richtung Harrachov runtergefahren oder wieder den Anstieg runter Richtung Roudnice?
    •  
      CommentAuthordegga
    • CommentTime29.05.2012 22:13:42
     
    Scheinbar eignet sich die Dvoracky Bouda vorzüglichst, um das Forum zu spalten. Wahrscheinlich der ambivalenteste Berg seit Chvalov. Da bin ich mal auf das Urteil des Freiherrn gespannt. Für mich ist das eindeutig ein Rennradberg, aber das man den nicht abfahren sollte wissen wir ja schon seit Anfang an durch die mutigen Erkundungstouren unserer Leipziger Kollegen, die der Dvoracky 2 Schläuche und eine Felge opferten. Deshalb nochmal für die Nachwelt: Als Abfahrt ist die Cyklotrasa 1A nach Harrachov zu benutzen.ClimbIndex.eu - alle heimatlichen Berge ++++ BTP3- offline (Berg)Routenplaner
    •  
      CommentAuthorGourmet
    • CommentTime29.05.2012 22:18:31
     
    Das Urteil des Freiherrn von sebottendorf habe ich live vor Ort eingeholt: "absolut rennradtauglich" .... nichts anderes hatte ich erwartet ;-)Eierbergkönig 2013/2014 (Edelhans's Edelanfahrer 2015)
    • CommentAuthorScotty
    • CommentTime29.05.2012 22:23:06
     
    bin erst ein Stück Richtung Harrachov aber dann doch umgekehrt und wieder runter nach Roudnice.
    Weist du, ob man nach Harrachov kommt? Bis in den Sattel (Abzweig zur Elbtalbaude) ist Asphalt, aber dann Richtung Harrachov?
    Hab euch echt nicht erkannt. Im Anstieg zur Vrbatova Bauda sind mir einige Rennradler entgegen gekommen.
    Ich glaube ihr seid mir kurz unterhalb der Misecky begegnet?
    Dort war´s am steilsten und löchriger Asphalt, tut mir leid.

    Grüße Sten
    • CommentAuthorScotty
    • CommentTime29.05.2012 22:27:27
     
    degga:Scheinbar eignet sich die Dvoracky Bouda vorzüglichst, um das Forum zu spalten. Wahrscheinlich der ambivalenteste Berg seit Chvalov. Da bin ich mal auf das Urteil des Freiherrn gespannt. Für mich ist das eindeutig ein Rennradberg, aber das man den nicht abfahren sollte wissen wir ja schon seit Anfang an durch die mutigen Erkundungstouren unserer Leipziger Kollegen, die der Dvoracky 2 Schläuche und eine Felge opferten. Deshalb nochmal für die Nachwelt: Als Abfahrt ist die Cyklotrasa 1A nach Harrachov zu benutzen.
    Ist das der Schotterweg, der 50m unterhalb der Baude nach links in den Wald geht?
    Ich glaube, da stand 1A dran. Sah definitiv auf den ersten Metern fahrbarer aus als unser Aufstieg.
    Trotzdem fahr ich dort nie wieder hoch!!!
    •  
      CommentAuthorenno
    • CommentTime29.05.2012 22:29:55
     
    Sehr schönes Ding! 0 Pannen und alle durchgezogen, schönes Wetter gab es
    ab Tanvald dann auch noch. Dvoracky hab ich mir aufgrund Abwesenheit
    der Bergkassette gerne geschenkt.
    Ist ein gutes Gefühl wieder den ganzen Tag auch mal reinhalten zu können.
  1.  
    Scotty:bin erst ein Stück Richtung Harrachov aber dann doch umgekehrt und wieder runter nach Roudnice.
    Weist du, ob man nach Harrachov kommt? Bis in den Sattel (Abzweig zur Elbtalbaude) ist Asphalt, aber dann Richtung Harrachov?

    Bin da mal oben lang bis zum Reifträger (was wohl auch schon nicht mehr so richtig erlaubt ist). Auf dem Weg dahin gibt nen Abzweig zur Wossecker Baude (300 oder 500m?) den man zur Not auch fahren kann. Ab dort ist dann Harrachov für Fahrräder ausgeschildert.
    •  
      CommentAuthorChrist Ian
    • CommentTime30.05.2012 01:39:45 bearbeitet
     
    @Sten: du lädst deine Bilder irgendwo hoch (Flickr, Google...), dort kannst du dann einen Link für das inserieren im Web kopieren (meist unter "Aktionen" oder "mit anderen Teilen"(bei Flickr)), anschließend "HTML oder BBCode übernehmen" drücken (also logischerweise den BBCode nehmen), welchen du dann einfach unter deinen Text "Das sind ein paar Bilder von der Ausfahrt" reinkopierst. Fertig.

    Probier einfach mal ein bisschen rum, wirst du schon schaffen! Auf jeden Fall musst du die Bilder, sofern sie nicht als winzige Datei in schlechter Quali hier als Anhang erscheinen sollen (wie leider schon geschehen ;) ), irgendwo hochladen und mit dem oben genannten Prozedere nur einfach verlinken.

    Gruß, Christ Ian
    •  
      CommentAuthorschibiker
    • CommentTime30.05.2012 11:26:44
     
    degga: Deshalb nochmal für die Nachwelt: Als Abfahrt ist die Cyklotrasa 1A nach Harrachov zu benutzen.

    Schön das wir das jetzt auch wissen ... wie ist denn die Abfahrt ?


    @Axel: Ich habe die Tour nicht aufgezeichnet, vielleicht hat Mike das gemacht ( inclusive Ausflug in die Wiese ).Elbspitze.de
  2.  
    @Axel: eigentlich sind wir doch von Zittau bis Ceska Lipa so gefahren wie "in den Unterlagen" vorgesehen (bis auf den klitzekleinen Unterschied, daß Cerna Hora durch Dvoracky ersetzt wurde). Somit kannst Du den landschaftlich sehr schönen Isergebirgsteil 1 zu 1nachvollziehen.
    •  
      CommentAuthordegga
    • CommentTime30.05.2012 13:28:09
     
    Schön das wir das jetzt auch wissen ... wie ist denn die Abfahrt ?
    Gut asphaltierter Waldweg, bei dem man prinzipiell nicht bremsen muss, da es nicht so steil ist.ClimbIndex.eu - alle heimatlichen Berge ++++ BTP3- offline (Berg)Routenplaner
    •  
      CommentAuthorBorax
    • CommentTime30.05.2012 14:01:36
     
    Scotty:bin erst ein Stück Richtung Harrachov aber dann doch umgekehrt und wieder runter nach Roudnice.
    Weist du, ob man nach Harrachov kommt? Bis in den Sattel (Abzweig zur Elbtalbaude) ist Asphalt, aber dann Richtung Harrachov?
    Hab euch echt nicht erkannt. Im Anstieg zur Vrbatova Bauda sind mir einige Rennradler entgegen gekommen.
    Ich glaube ihr seid mir kurz unterhalb der Misecky begegnet?
    Dort war´s am steilsten und löchriger Asphalt, tut mir leid.

    Grüße Sten

    Wir haben dich gesehen als du gerade die Baude (bzw. den Kiosk) auf der Goldhöhe (Zlate navrsi) erreicht hast und dann weiter nach oben zu den Harrachsteinen gefahren bist. Wir hatten uns auch gefragt, ob man auf dem Weg weiter bis Dvoracky kommen würde, aber unser Plan sah ohnehin vor zuerst wieder hinunter zu fahren.

    Zum Verlinken von Bildern fällt mir auch noch was ein. Sicherlich kann man die bei Picasa, Flickr oder was auch immer reinstellen. Die Frage ist nur, ob man das auch darf- gerade wenn auf den Bildern auch Menschen erkennbar abgebildet sind. Schließlich weiß man spätestens seit facebook, dass das Reinstellen von Bildern und Informationen schnell geht, aber das Löschen fast unmöglich ist.

    Grüße
    BoraxOpus magnum finitum est.
    • CommentAuthorBergfex
    • CommentTime31.05.2012 00:01:26 bearbeitet
     
    War ne Runde Sache, besonders die Streckenführung verdient -mal vom mir nicht besonders liegendem Rennstreckenabschnitt Mimon-Decin abgesehen- ne ziemlich glatte 1.
    Berg des Tages war m.E. nicht Dvoracky, sondern die unten HL-mäßig steile Variante von Hvezda aus Tanvald raus, auch ohne noch bis zum Turm gefahren zu sein, was man im Nachhinein eigendlich sehr gut hätte machen können/sollen. (@Sirko: Der Anstieg bekommt von mir glatte 3 Omega, selbst ohne der Turmauffahrt.)
    Wie ich zum Thema Dvoracky gepolt bin werdet Ihr euch denken können, bzw. Thomas hat es ja schon geschrieben. Würde das aber auch nur mit der Einschränkung "Bergauf" versehen als uneingeschränkt RR-Tauglich bezeichen. Finde, dass solcher Untergrund wie im Mittelteil (von den 20 Metern völlig losem Geröllschotter mal abgesehen) einfach mit zur Herausforderung gehören. Es ist schließlich auch mal ne Abwechslung, wenn nicht nur Kraft und Kondition, sondern auch bissel Fahrtechnik für's schnelle Raufkommen gefordert sind. Ich seh nicht ein, weshalb dieses Kriterium nur den MTB'lern vorbehalten bleiben soll... Als richtiges Tagesziel würde ich Dvoracky allerdings ebenfalls als Zweitklassig einstufen, da gebe ich dem Gegenpol ;-) völlig recht.
    Ansonsten, ist alles beim Alten geblieben, sowohl am Berg als auch im Flachen. Dort haben Björn, Sten und Mike mal wieder ihr Prädikat "Absolut Unverwüstlich in Sachen Führungsarbeit" bestätigt.

    Grüße